Lyrik - Aphorismen

 

* Startseite     * Über...     * Archiv     * Kontakt     * Abonnieren



* Themen
     Lyrik ua

* Freunde
   
    anderswo.ist.nirgendwo

    d2502
    - mehr Freunde

* Links
     twitter






Darum glaube ich nicht an den Urknall aus dem Nichts

Ein Knall, der aus dem Nichts kommt,
den gibt es nicht.

Denn:
Nichts = Nichts
Nichts + Nichts = Nichts
+ Nichts x Nichts = Nichts
=> Nichts = Nichts

Darum gibt es keinen Urknall aus dem Nichts.

Den Urknall mag es gegeben haben.
Es knallt ja ständig da draußen irgendwo.
Also, gesetzt den Fall, den Urknall hat es gegeben,
war dann nicht der Urknall
der Urknall des Urknalls
des Urknalls
des Urknalls

Bis in alle Ewigkeit?
Das vollkommene Perpetuum mobile.

Wir glauben in unserer endlichen Welt immer,
dass alles einen Anfang und ein Ende haben muss.
Vielleicht ist genau das der Fehler.
Und alles jenseits davon sprengt unsere Vorstellungskraft.
Es gibt keinen Anfang und kein Ende.
Die Welt erschafft sich immer wieder neu.
Aus sich selbst.
Und nimmt dabei immer wieder neue Formen an.
Unendlich viele.
Unendlich lang.
Unendlich eben!

UW
1.11.15 19:32
 
Letzte Einträge: Ich glaube, I believe



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung